Beim Sandstrahler 1

November 2011 bis…..

So nun sollte es aber endlich losgehen…das Instandsetzen…

Beim Kauf hatten *wir* wohl doch die rosarote Brille auf, denn schon sehr bald wurde klar:
Das schaffen wir nicht ALLEINE mit Drahtbürste und Co.

Beim Blättern in der Zeitung wurden wir auf eine kleine Anzeige eines Sandstrahler aufmerksam; der mit dem Spruch „Wir strahlen Alles“ warb.
Wir sattelten unseren Großen und fuhren ganz mutig zum Sandstrahler.
Achim, der Sandstrahler, war beeindruckt….und meinte nach mehrmaligem Umrunden des vorgestellten Patienten: „Joooooooooaaaah, das könnten wir machen….“

U 2150

Noch im November war es dann soweit;
die Kipperbrücke und den Heckkraftheber hatten wir schon zu Hausse abgebaut und nun ging es zur SANDKUR.
Es musste ALLES, wirklich ALLES abgeschraubt und zerlegt werden!

Zum Schluss stand ein nacktes Fahrgestell und ca. 10 Europaletten *Unimogteile* vor uns.
Mit großen Augen fragten wir uns…ob DAS Alles irgendwann wieder ein UNIMOG wird?

 

 

*Lieber 1000 Sterne über unseren Köpfen, als 5 an der Hoteltür.*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.