Island 2014 Hochland 1

Juli 2014

Unser Reiseverlauf….

In der ersten Woche ging es von Seydisfjörður über Egilstadir, zur F 907 Saenautavatn, Richtung F910 zur Askja, zur F 88 Herðubreið

Richtung Ringstraße 1.Weiter nach Reykjahlið am Mývatn dann auf der südlichen Seeseite. Links Richtung Graenavatn, Sellandafjall, Svartaárvatn auf die 843 zur Brücke über den Skjálfandaflót. Der 842 folgend Richtung (F*)26, dem berühmten Sprengisandur (*eine inzwischen gutausgebaute „Autobahn“), Halt am Aldeyjarfoss 

Woche 2: (F)26 bis zur F881 durch das wirklich einsame Hochland zum Laugafell, weiter auf der F742 zurück zur (F)26, dann schnell wieder auf gestrichelte Piste ohne Nummer oder Namen in Richtung Kvíslavatn unterhalb des Hofsjökull…gestrichelte Piste ist absolut wörtlich zu nehmen – Piste-keine-Piste-keine…

Island 2014

vorbei am Þjósárlon zum Kvíslavatn Stauseegebiet (dort wird das Wasser der Þjórsá seit 1980 aufgestaut), vorbei am Stóraverslón, Grjóidkvisl. Am Þórisvatn ging es wieder auf die (F)26, Halt am Hrauneyjafoss – im Flussbett mischt sich dann türkisfarbenes und braungraues Wasser.

Wir fahren weiter auf der F 208, die uns durch eine verwunschene, farbenprächtige Landschaft zum Landmannalaugar führt….

Landmannalaugar

nach dem touristischen Highlight Landmannalaugar geht es die traumhafte!F 208
weiter, 208/209 und schließlich zur 1, der wir in Richtung Süden folgen.

Impressionen

  • http://unimog.is/wp-content/uploads/2016/01/Island-2014-28.jpg


*Lieber 1000 Sterne über unseren Köpfen, als 5 an der Hoteltür.*

2 thoughts on “Island 2014 Hochland 1

  • Yeah, aus Norwegen nahm ich mir dereinst Samen von dem hübschen Püschelgras mit und bepflanzte damit unsere Balkonkästen. Sah richtig gut aus!
    Tolles Auto, schöne Fotos, herrliche Impressionen!
    Ganz liebe Grüße aus Aalborg,
    Meermond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.